Basel intensiv

Hitzetag in Basel bei 36 Grad

Nach einer durchwachten Nacht neben der lärmigen Hauptsstrasse und einem gemütlichen Zmorge im Höfli des Hotels Teufelhof noch bei angenehmer Temperatur haben wir unsere Basel- Erkundungstour begonnen

Zuerst ging‘s aufs Münster- eng und steil…
Zuoberst versuchten wir den Überblick zu behalten
Danach ging‘s mit dem Velo los
Ins kühle ethnologische Museum der Kulturen
Dort war auch der Räuber Hotzenplotz ausgestellt. Gfüürchig wie immer.
Und danach ans Rheinufer
Wo wir unsere 7 Sachen in unseren Wickelfische packten und uns treiben liessen
Danach auf einem Bänklein ein kleines Picnic genossen
Danach ging‘s in den Rheinhafen am Dreiländereck
Hier sieht man eine schöne Frau (und Frankreich, Deutschland und die Schweiz gleichzeitig)
Unmittelbar dort ebenfalls Sonne, Strand und Palmen
Das brauchten wir auch, denn zurück ging‘s zu Fuss. Auch bei einer Stadttour wäre es cool Werkzeug dabei zu haben.
Dafür hat nachher Pascal den Pladdi in Rekordzeit geflickt
Nach einem erneuten Rheinschwumm gab es das ersehnte Apéro am Rheinufer
Und auch am Abend um 22:00 schwimmen noch Leite im Rhein und am Ufer ist grande fiesta