2. Tag des 3/4 family adventures

Heute haben wir in einem kleinen Café um die Ecke gefrühstückt. Nachhaltig, lokal, sogar mit Sojamilch Cappuccino.

Auf dem Weg ins National Museum kamen wir an einem Katzencafé vorbei, wo es logischerweise zwangsläufig zu einem etwas ausgedehnteren Aufenthalt kam bevor wir passen dazu die Ausstellung über Diversity on the Catwalk anschauen gingen, aber das Museum war zusätzlich so interessant, dass wir ein paar Stunden dort verbrachten.

Danach ging es nach einer kleinen Pause in ein offenbar aufkommendes Quartier, Stockbridge. Jedenfalls gab es dort fast ausschliesslich Secondhand- und Vinyl Plattenläden

Zurück in „Expensivville“ Apéro und Abendessen in einem herzigen kleinen Gartenrestaurant bevor wir spät am Abend den Nachtzug nach London besteigen werden.

Frühstück in einem kleinen Café um die Ecke
Nachhaltig und vegan ?
Katzen unter sich
National Museum of Scottland, im Vordergrund die Lampe eines Leuchtturmes
Sogar über unsere Vorgänger gab es eine Ausstellung
Aber der Grund für unseren Besuch war diese interessante und gut gemachte Ausstelllung
Aber insbesondere Solange war fasziniert und kaum mehr loszureissen
Auch Michèle war ganz begeistert und voll dabei
Warten auf Pascal bevor es weiter geht
hit the road girls
Soli hatte ein Brillen Dilemma. Welche war am Schluss der Favorit?
Auch Michèle hat einen ihrer Lieblingsläden entdeckt und sich etwas ausgesucht
Entspannung in the park
Stockbridge besteht fast ausschliesslich aus alternativen Cafés und Secondhand Läden
Während die herzigen kleinen Parkanlagen privat und abgeschlossen sind
Apéro und Vorbereitung auf die Weiterreise
Gleich werden wir den brandneuen Nachtzug nach London besteigen
Mit Luxuskabinen für VIPs
Und einem Schlummertrunk im Club Lounge Car