3. Etappe der Tour d‘ Ecosse

Heute war Ruhetag. 42km und fast nur bergab. Nach einem gigantische Frühstück im Balsporran B&B von Geoff und Fiona wurden wir bei Nebel, Regen und Wind verabschiedet. Aber wie die Schotten sagen: „ You don‘t like the weather? Wait five minutes.“ Genau so war es. Wasserdicht von oben bis unten angezogen fuhren wir los und die Sonne erschien.

Abendessen und Frühstück im Super gemütlichen Balsporran B&B mit anderen Gästen
Michèle wollte ihn am liebsten mitnehmen
Und so wurden wir losgeschickt. Die Moral war am Boden
Auf dem Weg haben wir einen armen, verzweifelten Schotten gefunden und ihm Stützhilfeunterricht im Pneuflicken erteilt
Für diese gute Tat wurden wir mit ein paar Sonnenstrahlen belohnt
Blair Castle von den Dukes of Atholl. Der aktuelle 12. Duke ist ein Verwandter Südafrikaner 37. Grades des 3. Dukes aus dem 17. Jh. Die anderen sind ausgestorben. Aber he, Hauptsache die Erbfolge ist konsequent geregelt.
Wir hätten in unserem Treppenhaus auch noch Platz für ein paar Verwandte
Ich fange schon mal an zu aquirieren
Rästel: Für was ist das?
So stelle ich mir mein Arbeitszimmer vor, wenn ich mal gross bin
Die neue Wohnlinie von Ikea
Etwas mehr Platz für die Porzellansammlung von Meme
Unser gemütliches B&B in Pitlochry
Wo es sogar ein Stadttheater mit einem eigenen Schauspielensemble gibt
Wir wünschen Euch auch ein wohlverdientes Apéro